++++ 4. Spieltag ++++

SpVgg Hurst/Rosbach – SVL 1: 1-3 (0-1)

„Nico Tzimas mit einem glücklichen Händchen – Einwechselspieler entscheiden das Spiel zugunsten vom SVL“

Der SVL übernahm von Beginn an das Kommando im Derby und ging folgerichtig durch Aschot Ghazaryan nach Kopfballverlängerung von Marvin Klein in Führung.
Doch wie schon in den letzten Partien wurden wiederholt, auch die besten Chancen fahrlässig vergeben. Somit ging die Leuscheider Elf mit einer 0:1 Führung in die Kabine. Dort mahnte der Trainer Nico Tzimas nochmals davor das Spiel nicht aus der Hand zu geben und endlich den Deckel drauf zu machen. Denn eine gute Aktion reicht meistens aus um die Gegnerische Mannschaft wieder ins Spiel zu holen. Man erinnere sich an die vergangene Rückrunde, wo eine 2:0 Führung in 15 Minuten abgeschenkt wurde.
Die Anspruch vom Trainer zeigte durch aus seine Wirkung und die Leuscheider Mannschaft kam mit viel Elan aus der Kabine und er spielte sich mehrere Hochkaräter. Aber die Leuscheider Fahrlässigkeit setzte sich auch zu Beginn der zweiten Halbzeit fort und jede Chance den „besagten Deckel drauf zu machen“ wurde vergeben.
Nun kam es wie es kommen musste!

Nach einer verunglückten Flanke, senkte sich der Ball hinter Keeper Lukas Kolb ins Netz und die Gastgeber glichen aus. Das Tor war wie ein Weckruf für die Heimmannschaft, die nun endlich im Spiel war. Jetzt wurde das Spiel auch zu einen richtigen Derby und die zahlreichen Zuschauer konnten sich auf eine spannende Schlussphase freuen.
Nico Tzimas wechselte nun aufgrund von Verletzung oder um neuen Schwung zu bringen. Diese drei eingewechselten Spieler sollten maßgeblich am Sieg beteiligt sein und eine wichtige Rolle übernehmen in der Schlussphase des Spiels.
Kurz nachdem Ausgleich rettete der eingewechselte Yannick Fuchs in letzte Not und hielt so das Leuscheider Team im Spiel, denn ob man das Spiel noch gedreht hätte nach einem Rückstand ist sehr fraglich.

Es war ein kurioses Tor was Leuscheid auf die Siegerstraße brachte. 5 Minute vor Schluss erkannte Jonas Mäueler die Uneinigkeit in der Rosbacher Abwehr sprintete dazwischen und nun Begann ein wahres Flipper-Spiel im 16er der Heimelf. Am Ende der Kette ließ sich Marvin Klein jedoch die Chance nicht mehr nehmen, um den SVL in Führung zu bringen. In der 99. Minute war es nun der dritte und somit letzte Einwechselspieler Sven Korf, welcher eine entscheide Rolle zum Sieg innehatte.
Nach seiner Kopfballverlängerung erzielte Alexander Güldenring in seinem ersten Saisonspiel für den SVL den Siegtreffer zum 3:1.
Die lange Nachspielzeit kam aufgrund eines unglücklichen Zusammenpralls zwischen Kevin Blome und Daniel Marenbach zustande. Beste Genesungswünsche von dieser Stelle an den Rosbacher Kapitän Kevin Blome und auf ein baldiges Wiedersehen auf dem Feld!
Der SVL grüßt nun von der Tabellenspitze, punktgleich mit dem Bezirksliga-Absteiger SF Troisdorf.


SpVgg Hurst/Rosbach 3 – SVL 2: 1-2 (0-0)

„Das Feld ist ganz schön groß in Rosbach, wenn nur noch 18 Spieler auf dem Feld stehen!- Erkenntnis beteiligter Spieler“

Im Nachhinein sprachen alle nur von 4 Platzverweisen und 7 Minuten Nachspielzeit.
Doch ein bisschen Fußball gespielt wurde auch. In der ersten Hälfte trennte man sich noch friedlich mit 0-0. In der 2. Hälfte überschlugen sich dann die Ereignisse. Zunächst Handelfmeter für den SVL, den Kevin Klüser sicher zur Führung gegen seinen Bruder Marcel Klüser verwandelte. Dann ging ein Rosbacher mit Rot und Neuzugang Max Besling direkt mit. Kevin Günzel erhöhte auf 2-0 und die Gastgeber konnten in der 90. Minute den Anschlusstreffer erzielen. In der Nachspielzeit dann noch Rot für Till Ludwigs und einen weiteren Rosbacher. Die „Zweite“ liegt mit 4 weiteren Mannschaften punktgleich vorne in der Tabelle.

Am nächsten Sonntag, zur Eitorfer Kirmes, empfängt die Reserve um 13:00 Uhr die zweite Mannschaft des SVÖ und die Erste empfängt um 15:00 Uhr den VFR Marienfeld.
Am Mi. 26.09. um 20:00 Uhr empfängt die „SG Windeck Ü-32“ in Leuscheid die SF Troisdorf Ü-32 zum zweiten Heimspiel der Ü-32 Mittelrheinliga.

 

Zurück