Unsere Webseite benutzt Cookies!

SV Leuscheid – FV Bad Honnef II 3:2 (1:0)

Mit dem dritten Sieg in Folge findet sich der SV Leuscheid im Mittelfeld der Liga wieder. AM Ende hieß es 3:2 für die Hausherren die das Spiel zum Ende hin wieder einmal unnötig spannend machte. „Es ist ärgerlich wenn man solch ein Spiel völlig im Griff hat und immer wieder durch individuelle Fehler den Gegner zurück holt“, zeigte sich SVL Coach Neuhaus nach dem Spiel verärgert über die Schlussphase des Spiels.

Dabei hatte man das Spiel von Beginn an im Griff. Mit einem Gegen-Pressing wollte man dem Gegner, der mit 0 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz der Liga rangiert, frühzeitig zeigen wer zur Leuscheider Kirmes die Punkte behält. Schnell hatte erarbeitet man sich dadurch gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Allen voran Lars Vogel, der allerdings mit seinen platzierten Schüssen am Bad Honnefer Schlussmann scheiterte. Auch Fabian Ehrenstein nahm Maß als er einen Freistoß aus halbrechter Position an die Latte hämmerte.

Lediglich wenige Bad Honnefer Vorstöße gelangten, insbesondere auch durch den Wind bedingt, in die Nähe des Leuscheider Strafraumes, die allerdings spätestens am 16er verpufften. Als sich beide Mannschaften bereits mit dem 0:0 zur Pause abgefunden hatten, erzielte Marvin Klein, im zweiten Anlauf, aus kurzer Distanz, doch noch die verdiente 1:0 Halbzeit-Führung für den SVL.

Bad Honnef erwischte zur zweiten Hälfte zunächst den besseren Start und Leuscheid verwaltete das Ergebnis. In dieser Phase hatte der Gast, insbesondere durch den besten in Ihren Reihen, Luigi Falsone, die besten Möglichkeiten, die aber durch die Defensive der Leuscheider mit vereinten Kräften vereitelt wurden. Nun nahm man wieder Fahrt auf und durch den Doppelschlag durch Oliver Ehrenstein (61.) und Kevin Klein (62.) zum 2:0 und 3:0, die beide Male mustergültig durch den starken Lars Vogel in Scene gesetzt wurden, schien die Partie gelaufen. Im Anschluss vergab man die Möglichkeit den Deckel drauf zu machen, so dass die letzten 15 Minuten es nochmal in sich hatten. Durch 2 Individuelle Fehler erzielte Luigi Falsone (76.) und Jose Nery Velis Rivera (89.) den Anschluss zum 2:3 aus Sicht der Gäste. „Wir haben nach dem 3:0 das Spielen eingestellt und gedacht das ist gelaufen. Auch haben die Auswechslungen Unruhe reingebracht, was die Ordnung im Spiel betrifft. Das darf bei solch einem ausgeglichenen Kader einfach nicht passieren“, so SVL Trainer Ingo Neuhaus nach dem Spiel. Am Ende zählten dann doch die 3 Punkte zur eigenen Kirmes und man hatte zusätzlichen Grund zu feiern.

Nun steht zunächst am Dienstag das „kleine Endspiel“ des Bitburger Kreispokals, um den Einzug in die erste Runde des Mittelrheinpokals, gegen den 1. FC Spich (Anstoß um 12:15 Uhr in Troisdorf – Busabfahrt um 10:15 Uhr am Stadion) an, bevor es am Sonntag (08.10.17 – 14:30 Uhr) zum wiedererstarkten VfR Marienfeld geht.

---------------------------------------------

MSG

Ingo Neuhaus
-Trainer SV Leuscheid-

Zurück